fbpx

Die Continentale Krankenversicherung wurde im Jahr 1926 gegründet. Sie hat ihren Sitz in Dortmund. Mittlerweile gehört sie zu den größten Krankenversicherungen. Etwa 1,3 Millionen Menschen sind bei ihr versichert. Bezüglich der erhaltenen Bruttobeiträge liegt sie in den Top 10 in Deutschland. Angestellt sind etwa 2.000 Mitarbeiter. Sie kümmern sich um sämtliche Anliegen der Versicherten.

Private Krankenvollversicherung – was spricht dafür?

Starten Sie jetzt hier bei uns den kostenlosen Vergleich!

  • individueller Krankheitsschutz: Versicherte können den Krankheitsschutz wählen, der für sie am besten geeignet ist. Unter anderem sind Ergänzungen des normalen Tarifes mit anderen Tarifen möglich. Das ist etwa dem Beitragsentlastungsbaustein im Alter oder dem Krankentagegeld. Auf diese Art kann die Krankenversicherung einfach den eigenen Bedürfnissen angepasst werden.
  • dauerhafte und garantierte Leistung: Mit einem Vertrag kann die Leistung der PKV ein ganzes Leben garantiert werden. Bei der gesetzlichen Krankenversicherung -GKV- ist dies nicht möglich.
  • Beitragsrückerstattung: Ein wirtschaftliches und kostenbewusstes Verhalten wird gefördert. Dabei hilft die attraktive Beitragsrückerstattung.
  • echt starker Schutz: Bei privaten ärztlichen Behandlungen gibt es einen hochwertigen Leistungsschutz.

Überblick über die Continentale Krankenversicherung

Die Krankenversicherung Continentale ist ein Versicherungsverein, der selbstständig ist. Er setzt auf Gegenseitigkeit und arbeite unter dem Dach der Continentale Versicherung. Der Verein bietet für viele Menschen eine private Krankenversicherung. Unter anderem zählen dazu Ärzte, Angestellte, Selbstständige, Freiberufler, Soldaten und Beamte. Das Angebot wird durch Zusatzversicherungen ergänzt. Gesetzlich Krankenversicherten ermöglicht dies eine bessere Erstattung der Kosten.

Krankenversicherung der Continentale vergleichen

Durch das Wirtschaftsmagazin Focus-Money werden die PKV`s ab und zu geprüft und verglichen. Die Zeitung erscheint wöchentlich. Die Redakteure sind fachlich gebildet. Sie bewerten zusammen mit Finanzexperten der Ratingagentur Franke & Bornberg, welche ihren Sitz in Hannover hat, die Leistungen und die Kosten der verschiedenen Versicherungstarife der Krankenkassen.

Dabei wurden mehrere Tarife der Continentale, mit gut und sehr gut bewertet. Unter diesen Angeboten waren Tarife vom klassischen Schutz bis hin zur Rundum-Versorgung. Mit „hervorragend“ wurde der Top-Schutz für Beamtenanwärter von den Experten als Gesamturteil vergeben.

Continentale Krankenversicherung – Testergebnisse und Tarife

Die Continentale Krankenversicherung bietet privaten Krankenversicherungen für die verschiedensten Berufsgruppen an. Unter anderem sind Business, Economy, Premium und Comfort möglich. Für Mediziner gibt es „Comford Med“. Beamte, Soldaten und Versorgungsempfänger gibt es einen Beihilfeergänzungstarif. Dieser nennt sich „Comfort Beihilfe“. Bei allen Tarifen werden die Ausgaben für ambulante Dienste zu 100 % erstattet. Mit dem „Premium-Tarif“ bekommen Versicherte Erstattungen über den Höchstsatz der GÖA (Gebührenordnung der Ärzte).

Unterschiede gibt es etwa in der Ausgabenerstattung für Kontaktlinsen und Brillen. In den stationären Bereich gibt es bei allen Tarifen eine freie Wahl des Krankenhauses. Die Ausgaben für die Unterbringung im Zweitbett- oder Einbettzimmer sind abgedeckt.

Continentale Krankenversicherungen – welche Zusatzversicherungen gibt es?

Bei der Continentale Versicherung gibt es für die Versicherten viele Zusatztarife. Solche können eine angeratene Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung sein. Denn mit ihnen werden die Kosten für gesundheitliche Vorgehen übernommen, welche in der Grundversorgung der Krankenkassen nicht eingeschlossen sind. Für Kassenpatienten gibt es bei der Continentale Krankenversicherung etwa den Basisschutz „Ceb-Plus“ oder den Komfortschutz „Cek-Plus“. Finanziell günstig ist der „StartLinie“. Weiterhin sind diese Zusatzversicherungen möglich:

Zusatzversicherung Continentale im Test

In regelmäßigen Abständen werden nicht nur die privaten Krankenversicherungen getestet. Wirtschaftsmagazine und Testmagazine wie Focus-Money, das Handelsblatt und Finanztest untersuchen auch die Krankenzusatzversicherungen. Sie werden ebenso miteinander verglichen. Bei den Vergleichen der stationären und ambulanten Zusatztarife wird die Continentale mit sehr gut bis mittelmäßig bewertet.

  • “CeZK-U“/private Zahnzusatzversicherung: Mit diesem Angebot wurde die Continentale Krankenversicherung von Focus Money mit „sehr gut“ bewertet.
  • „Cek-Plus-U“/ambulante Zusatzversicherung: Die Experten vergaben 63 von 100 Punkten. Im Handelsblatt erscheint er darum als „befriedigend“.
  • „SG1“/Zusatzversicherung für stationäre Behandlungen: Für diese Zusatzversicherung bekommt die Continentale Versicherung vom Handelsblatt nur 51 von 100 Punkten. Die Bewertung heißt „ausreichend“.