fbpx

Was bietet die private Krankenversicherung 2022?

  • Die private Krankenversicherung hat unterschiedliche Tarife im Vergleich zur Gesetzlichen.
  • Leistungen können individuell zusammengesellt werden.
  • In der Regel schnellere Terminvergabe als bei der gesetzlichen Krankenkasse.
  • Neuste Behandlungsmethoden im Einsatz.
  • Starten Sie jetzt hier bei uns den kostenlosen Vergleich!

Wer kann 2022 in die private Krankenversicherung wechseln?

Wer als Angestellter über 64.350 Euro brutto pro Jahr verdient, der kann von der gesetzlichen Krankenkasse in die private Krankenversicherung wechseln.

Was sollte beim Krankenversicherungswechsel beachtet werden?

    • Der Gesundheitszustand sollte beachtet werden.
    • Altersrückstellungen gilt es zu berücksichtigen.
    • Leistungen müssen individuell verglichen werden.
    • Die Selbstbeteiligung muss einkalkuliert werden beim Vergleich.
    • Das Einstiegsalter ist wichtig.
    • Bei mehreren Familienmitgliedern kann die Private teuer werden.

Welche Vorteile hat die private gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung?

Wenn beim Wechsel in die PKV auf bestimmte Dinge geachtet wird und man in jungen Jahren einsteigt, hat man einen relativ guten und günstigen Beitrag, mit einer hervorragenden Leistung, im Vergleich zur privaten Krankenversicherung.

Wer kann sich privat krankenversichern?

Kostenloser PKV Vergleich online

  • Mehr als 35 Anbieter
  • Die besten 100 Krankenversicherungstarife
  • Tarifwechsel von PKV zu PKV möglich
  • Wechsel aus der Gesetzlichen möglich
  • Tarife ab 100 Euro Beitrag pro Monat
  • Alter, Selbstbeteiligung

Private Krankenversicherungen im Vergleich

  • Mehr als 35 Anbieter kostenlos vergleichen
  • Unabhängig & transparent
  • Bereits ab 97,00 € privat krankenversichern
    (abhängig von Alter und Tarif)

Vergleich von mehr als 35 privaten Krankenversicherern

Wenn Sie sich privat kranken versichern möchten, macht es Sinn alle Anbieter zu vergleichen.

Worauf muss ich bei der Auswahl einer privaten Krankenversicherung achten?

  • Sie sollten sich einen Wechsel in eine private Krankenversicherung gut überlegen.
  • Der Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenkasse kann schwierig werden.
  • Aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen kann der Beitrag ziemlich teuer werden.
  • Wenn Sie eine ganze Familie privat versichern müssen, kann es zu enorm hohen Beiträgen kommen.
  • Je nach Einstiegsalter kann es ebenfalls zu ziemlich hohen Beiträgen kommen.

Wenn Sie jung, gesund und Single sind, ist die PKV in der Regel eine günstige Krankenversicherung. Wer älter ist als 35 Jahre, wenn er in die private Krankenversicherung einsteigt, zahlt weitaus mehr an Beitrag, im Vergleich zu einem 25-Jährigen.

Nachstehend können wir Ihnen lediglich vermitteln, welche privaten Krankenversicherungen beim Test, den Bornberg und Franke im Jahr 2021 durchgeführt haben, überzeugen konnten.

Im jährlichen Rhythmus nehmen verschiedene Testinstitute die privaten Krankenversicherungen unter die Lupe. Für die Ermittlung dienen Testberichte aus dem Jahr 2021 und den vergangenen Jahren. Der Fokus liegt dabei auf das Preis-Leistungs-Verhältnis, aber auch auf die Bereiche Service und Qualität der Beratungen. Ein weiterer Faktor ist die Unternehmensstärke. Diese Faktoren werden analysiert und so kommen die Testinstitute zu einem Ergebnis.

Überzeugen konnten einige private Krankenversicherungen mit ihren Tarifen. Hier eine kleine Aufstellung über die besten Tarife im Bereich Top-Schutz. Enthalten sind in diesen Tarifen Einbettzimmer, Chefarzt, Zahnersatz mind. 80 %, ambulante Psychotherapie, Implantate und ohne Selbstbehalt.

Krankenversicherer

  • Deutscher Ring
    mit den Tarifen Prime, PIT, KurPlus
  • ARAG
    mit den Tarifen 210, 220, 548, 549, 528, MedBest
  • SDK
    Mit verschiedenen Tarifen
  • Hallesche
    mit den Tarifen JOKER.flex, PVN, NKBonus
  • UniVersa
    mit den Tarifen uni-A, uni-ST 1/100, uni ZA 100.

Auch der Tarifbereich Standardschutz wurde bewertet. In diesem Bereich sind Leistungen für Chefarzt, ambulante Psychotherapie, Zahnersatz mind. 60 % und Zweibettzimmer enthalten. Die nachfolgenden Testsieger fordern keinen Selbstbehalt.

  • DKV
    mit den Tarifen BMK0-3, BMKD, KKUR
  • ARAG
    mit den Tarifen 210, 220, 240, 528, 540, 520, 549. 549
  • Münchener Verein
    mit den Tarifen BONUS CARE ADVANCE Plus, Tarif 790, OPTI SLECT
  • UniVersa
    mit den Tarifen uni-A, uni-ST 10/100, uni ZA 100
  • SDK
    Mit verschiedenen Tarifen

Auch der Grundschutz wurde bewertet. Die Leistungen beim Grundschutz entsprechen den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung. Ein Selbstbehalt ist beim Grundschutz nicht vorgesehen.

  • LKH
    mit den Tarifen A100, A105, A103, S300, Z 61, Z90, Z60
  • Münchener Verein
    mit den Tarifen BONUS CARE CLASSIC, OPTI SELECT
  • UniVersa
    mit den Tarifen uni-A, uni-ST 3/100, uni-ZA 100
  • Hallesche
    mit den Tarifen KS Bonus, JOKER.flex, URZ
  • SDK
    Mit verschiedenen Tarifen

Bei der Ratingagentur Assekurata wurden nachstehende Krankenversicherer für das Jahr 2021 mit sehr gut ausgezeichnet:

  • Inter
    Tarife ZA Best und jA Best
  • Ottonova
    Tarife FC 100 und BC 100 (Komfortschutz)
  • Generali
    GesundProMed (Komfortschutz)
  • Allianz
    Ärzte Best 100

Im Jahr 2019 untersuchte Focus Money die Leistungen und Tarife der privaten Krankenversicherungen. Hier die Ergebnisse der Testsieger:

Mit Hervorragend wurde die Hallesche mit dem Tarif NK Bonus ausgezeichnet.

Sehr gut bekamen

  • AXA
    Tarife Vital300-U, Prem Zahn-U, KHT-U/50
  • Alte Oldenburger
    Tarife A 80/100, K20, K/S, Z100/80, KUR/100
  • Deutscher Ring / Signal Iduna
    Tarife Comfort+, PIT
  • Debeka
    Tarife N, NC
  • Inter
    Tarif QualiMed Premium
  • DKV
    Tarife BMK1, BMZ1
  • Nürnberger
  • Tarife TOP6, S1, ZZ20

Bei der Wirtschaftswoche standen im Jahr 2019 die Beiträge im Fokus. Für die Höhe der Beiträge wurde ein Musterkunde erfunden, der 45 alt, verheiratet ist und zwei Kinder hat. Er ist angestellt, Jahreseinkommen 250.000 €. Forderungen: Zahnersatz mind. 70 %, Einzelzimmer im Krankenhaus und niedriger Selbstbehalt.

Nachstehend die ermittelten Beiträge

  1. AXA                Tarif Bital300-U, Prem Zahn-U, KHT-U/50      752 €  Note gut
  2. Ottonova       Tarif FC100-10                                                    655 €  Note sehr gut
  3. SDK                Tarife AM12, S1, Z9                                            750 €  Note sehr gut
  4. Barmenia      Tarif EXP1+                                                          787 € Note sehr gut
  5. Signal Iduna Tarife PRIM, PIT                                                   886 € Note sehr gut

Der nächste Musterkunde ist selbständig, 37 Jahre alt, Zahnersatz mind. 70 %j, Zahnbehandlung 100 %, Einzelzimmer im Krankenhaus, Selbstbehalt kann hoch sein.

Nachstehend die ermittelten Beiträge

  • SDK                Tarife AM13. S1, Z9                                               613 €  Note sehr gut
  • Barmenia      Tarif ESP3+                                                             590 € Note sehr gut
  • Ottonova       Tarif FC100-25                                                       490 € Note sehr gut
  • Inter               Tarif QMP 1200 U                                                  483 € Note sehr gut
  • Allianz           Tarif Aktimed Best S                                              334 €  Note sehr gut.