fbpx


Zu den Pflichtversicherungen in Deutschland gehört auch die Krankenversicherung. Alle Arbeitnehmer, deren jährliches Gehalt geringer als die Versicherungspflichtgrenze in Höhe von 62.550 € (Stand: 2020) ist sind vom Arbeitgeber automatisch bei der gesetzlichen Krankenversicherung anzumelden und Beiträge an die Versicherung abzuführen. Die Höhe der Versicherungspflichtgrenze wird vom Gesetzgeber jährlich angehoben; im Jahr 2021 wird der Höchstbetrag auf 64.350 € angehoben.

Die Versicherungspflichtgrenze ist nicht mit der Beitragsbemessungsgrenze zu verwechseln. Während sich die Versicherungspflichtgrenze auf Möglichkeit zur PKV zu wechseln bezieht, steht die Beitragsbemessungsgrenze für das Höchstgehalt pro Jahr, von dem die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung berechnet werden dürfen.

Nur wer als Arbeitnehmer jährlich mehr als die Höhe der Versicherungspflichtgrenze verdient, kann in die private Krankenversicherung wechseln. Selbständige, Freiberufler und Beamte haben die immer die freie Auswahl zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung. Bei einem Wechsel in die PKV sollte man in jedem Fall bedenken, dass eine Rückkehr in die GKV nur schwer und bis zum 55 Lebensjahr möglich ist.

Der Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse wird vom Gesetzgeber bestimmt. Dies bedeutet leider auch, dass die Leistungen immer mehr reduziert werden. Die PKV hat auch einen Leistungskatalog, der zum Einen mehr Leistungen beinhaltet und nicht vom Gesetzgeber beschränkt werden kann. Damit kann die PKV ihren Versicherten mehr Leistungen anbieten.

Bei der gesetzlichen Krankenkasse ist für die Ermittlung der Beitragshöhe das monatliche Bruttogehalt die Basis. Bei der  PKV Alter, Gesundheitszustand, Tarif und die gewünschten Bausteine, welche den Basistarif individuell auf den Versicherten ergänzen, maßgeblich. Wer die Chance hat in die PKV oder seine aktuelle gesetzliche Krankenversicherung zu wechseln sollte als Informationsquelle den einen Krankenversicherungsvergleich zu machen. Bei Vergleich werden alle Gesellschaften, welche die Wünsche des Fragenden anbieten aufgelistet, wobei der günstigste Beitrag an oberster Stelle steht. Nicht nur die Höhe der Beiträge unterscheiden sich teilweise gravierend, sondern auch die Leistungen. Bei der GKV wird der Prozentsatz ebenfalls vom Gesetzgeber vorgegeben, jedoch fordern die meisten GKVs Zusatzbeiträge und bieten Zusatzleistungen an. Auch hier gibt es große Unterschiede.

Vergleich der Krankenversicherung

Der Krankenversicherungsvergleich bietet dem Interessenten einen Vergleich bei den gesetzlichen und den privaten Krankenversicherungen an und verschafft ihm so einen Überblick über das Preis-Leistungsverhältnis. Gerne greifen Wechselfreudige zu einer Krankenversicherung, die hohe Beiträge fordert, aber nur wenige Leistungen anbietet-  Der  Krankenversicherungsvergleich ist eine große Hilfe für  den Versicherten, der dadurch seine optimale Krankenversicherung finden kann, eine Versicherung, die nicht nur einen günstigen Tarif sondern auch die gewünschten Leistungen anbietet.

Der Krankenversicherungsvergleich ist besonders bei einem Wechsel in die private Krankenversicherung sinnvoll, weil die Tarife und Leistungen der einzelnen Gesellschaften sehr unterschiedlich sind. Wer seine Wünsche bereits beim Vergleich eingibt erhält den monatlichen Beitrag, welche die einzelnen Gesellschaften fordern. Der Krankenversicherungsvergleich vergleicht bundesweit alle Krankenversicherungen, selbstverständlich auch die Krankenversicherungen in Cottbus.

In Cottbus in die  PKV wechseln

Nicht jeder, der seine Krankenversicherung wechseln will hat die Chance in die private Krankenversicherung zu wechseln. Doch wer die Möglichkeit hat, sollte den vollziehen! Sie werden überrascht sein, welches attraktives Leistungsspektrum Sie bei der Krankenversicherung Cottbus finden Sie ein finden; ein Spektrum, das Ihnen keine gesetzliche Krankenversicherung bieten kann. Neben dem Basistarif stehen Ihnen bei der Krankenversicherung Cottbus verschiedene Bausteine mit attraktiven Zusatzleistungen zur Verfügung, die mit der Basisversicherung einen optimalen Versicherungsschutz darstellen. Neben der Vorzügen wie schneller Arzttermin, kurze Wartezeiten gesellen sich Behandlung durch den Chefarzt im Falle einer stationären Behandlung im Klinikum sowie Einzelbettzimmer in Krankenhäusern und vieles mehr dazu.

Wie funktioniert der Wechsel in die PKV?

Für diejenigen, welche die Möglichkeit nutzen und den Wechsel in die private Krankenversicherung vornehmen wollen ist der Krankenversicherungsvergleich vor Vertragsabschluss eine gute Informationsquelle. Der Vergleich liefert den Wechselfreudigen viele Informationen, die als Basis für das persönliche Gespräch mit dem Versicherungsmakler dienen. Der Versicherungsmakler steht seinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite, übernimmt alle Aufgaben, die mit Wechsel in Zusammenhang stehen und  meldet seinen Kunden bei der Krankenversicherung Cottbus an Er entlastet gezielt seinen  Kunden, der stressfrei und  komfortabel beim Wechsel in die PKV . Auch wird der Wechsel in die private Krankenversicherung einfacher und schneller.

Krankenkassen aus Cottbus: günstig

Cottbus liegt in der Niederlausitz und ist mit knapp 100.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt in Brandenburg. Die Stadt, die in der Nähe vom Spreewald liegt bietet viele Sehenswürdigkeiten, wie den Spremberger Turm aus dem 13. Jahrhundert, der Cottbuser Wasserturm oder das Stadtarchiv, was die Stadt für den Tourismus interessant macht. Dazu kommen viele kulturelle Angebote, wie Theater, Ensembles und Bühnen. Selbst die Stadthalle, die 2.000 Gäste aufnehmen kann, ist am Kulturprogramm beteiligt. Um die Geschichte von Cottbus kennenzulernen und zu verstehen bieten sich Museen wie das Wendische Museum und das Stadtmuseum an.

Große Unternehmen wie Vattenfall Europa Generation AG, Spree Gas haben Cottbus als Standort gewählt. Cottbus ist Messestadt; die Messe Cottbus verfügt über 6.500 m2 Ausstellungsfläche. In der Stadt befindet sich ein Sport-, Wissenschafts-, Dienstleistungs- und Verwaltungszentrum. Cottbus bietet seinen Bewohnern mit etwa 140 Sportvereinen viele Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung.