fbpx

 

Im Vergleich der privaten Krankenversicherungen legten die Tester von Focus Money in Zusammenarbeit mit dem Analysehaus Franke und Bomberg besonders Wert auf die Eignung für kostenbewusste Versicherungsnehmer. Im Jahr 2015 testete Focus Money gleich zweimal die privaten Krankenversicherungen: Einmal nach dem Gesichtspunkt eines „ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis“ (Ausgabe 39/2015) und in Ausgabe 40/2015 „günstige Angebote“.
Das beste Preis-Leistungs-Verhältnis

krankenversicherung focus money

Krankenversicherungsvergleich

Im Vergleich der Anbieter mit dem besten Preis-Leistung-Verhältnis beachteten die Tester die Angebote unter den Gesichtspunkten von 91 Kriterien. Zu diesen Kriterien zählten u.a.: die Leistungen der Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen, Heilpraktikerbehandlungen und ambulante Psychotherapie. Ebenso wurden die Leistungen im Bereich Krankenaufenthalt, Heil- und Hilfsmittel und Zahnarztbehandlung eingehend begutachtet. Des Weiteren wurden die Vertragskonditionen und Wartezeiten berücksichtigt um zu einem Ergebnis zu gelangen. Aufgrund dieser umfangreichen Bewertungskriterien wurden folgende Anbieter zu den Testsiegern mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis gekürt:

– Allianz – AktiMedPlus90P (AMP90PU), AktiMed WechselOption (AW0PTU)
– Debeka – N
– Barmenia – einsAprima+

Die günstigsten Privaten Krankenversicherungen im Vergleich 2015

In diesem Test widmete sich Focus Money den Krankenversicherungstarifen mit Klassik-Schutz.
Den Klassik-Schutz-Tarif zeichnen eine solide Grundversorgung des Versicherten und geringe Prämien aus. Von sog. Billigtarifen haben eine große Anzahl der Anbieter mittlerweile wieder Abstand genommen. Diese sind besonders günstige Krankenversicherungen, allerdings keine ausreichende Absicherung bieten. Der Vergleich zeigt im Ergebnis, dass beispielsweise der beste Tarif für einen 35-jährigen Mann mindestens eine Prämie von 240,79 Euro (mit Selbstbehalt 145,40 Euro Arbeitnehmeranteil) im Monat kostet. Zum Vergleich kostet der Testsieger der privaten Krankenversicherung mit ausgewogener Absicherung im Monat € 450,83 bzw. mit Selbstbehalt 246,25 Euro monatlich.

Wie wenig Schutz ist günstig?

Wer meint mit einer günstigen Krankenversicherung besonders sparsam zu agieren, liegt oftmals gründlich daneben. Eine günstige Krankenversicherung beinhaltet oftmals auch nur die geringsten Leistungen. Aufgrund dessen kommen häufig Behandlungs- und Gesundheitskosten auf den Versicherten zu, für die er selber aufkommen muss. Unter diesen Umständen können die tatsächlichen Kosten höher liegen als die Beiträge für einen höherwertigen Tarif.
Als die besten der günstigen Angebote gelten die Tarife:

– Debeka – NW
– Barmenia –einsA prima
– HUK-Coburg – E 1

Wer sich für eines dieser günstigen Angebote entscheidet, sollte darauf achten, dass der Tarif die Option beinhaltet auf einen höherwertigen umzusteigen. Wenn die benötigten Leistungen umfangreicher werden, kann der Versicherte in den höherwertigen Tarif wechseln ohne eine erneute Gesundheitsprüfung zu durchlaufen. Wird auf diese Option verzichtet ist nur der Wechsel in einen gleichwertigen Tarif ohne Gesundheitsprüfung möglich.

 

Quelle: http://www.finanzen.de/news/16698/umfassender-private-krankenversicherung-vergleich-2015-von-focus-money