fbpx

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung bietet die private Krankenversicherung eine Menge Vorteile. Natürlich sind diese abhängig von dem gewählten Tarif des Versicherten. In der Regel erhalten privat Krankenversicherte höhere Erstattungen bei Zahnarztbehandlungen, Sehhilfen und Behandlungen durch den Heilpraktiker. Auch die Möglichkeit, Bausteine wie Behandlung durch den Chefarzt, Ein- oder Zweibettzimmer bei stationärem Aufenthalt im Krankenhaus werden von Versicherten gerne angenommen.

Krankenkasse Vorteile

Leistungen der PKV

Viele Ärzte behandeln nur noch Privatpatienten, andere lassen gesetzlich Versicherte bei der Terminierung lange warten. Wer in der privaten Krankenversicherung versichert ist, erhält beim Facharzt schnell einen Termin und verbringt nur eine kurze Zeit im Wartezimmer.
Viele Vorteile, doch leider sind die Türen der privaten Krankenversicherung für die meisten Menschen verschlossen. Arbeitnehmer, welche ein Jahresgehalt unterhalb der Versicherungspflichtgrenze beziehen, haben keine Chance für den Wechsel in die private Krankenversicherung. Die aktuelle Versicherungspflichtgrenze liegt in diesem Jahr bei 54.900 Euro und wird sich, wie jedes Jahr, auch 2016 erhöhen. Freiberufler, Beamte und Selbstständige sowie Studenten finden bei den privaten Krankenversicherern offene Türe. Für sie ist die Versicherungspflichtgrenze nicht relevant.

Versicherungsschutz

Anders als bei der gesetzlichen Krankenversicherung haben privat Krankenversicherte die Möglichkeit, ihren Versicherungsschutz mit Bausteinen zu erhöhen und nach ihren persönlichen Bedürfnissen anzupassen. Um den passenden Tarif zu finden, ist es sinnvoll, sich bei einem der Vergleichsportale über die Tarife zu informieren. Die Unterschiede in Bezug auf die Beitragshöhe sind bei der PKV extrem. Der billige Basistarif beispielsweise hat einen Leitungskatalog, der auch bei der GKV zu finden ist, allerdings zu einem günstigeren Beitrag. Ab der nächsten Tarifkategorie kommen die Vorteile der privaten Krankenversicherung zum Vorschein. Zwischen dem Basistarif und den Top-Tarifen gibt es eine Vielfalt weiterer Tarife, die mit ausgezeichneten Leistungen punkten.
Die vielen Tarife und die verschiedenen Gesellschaften sind für Laien oft ein Buch mit mehr als sieben Siegeln. Der Krankenversicherungsvergleich sucht anhand der vom Nutzer eingegebenen Daten nach dem Tarif, der am besten zu ihm passt. Neben der vom Computer ermittelten Tarifauswahl ist auch die Gesellschaft benannt. Einige Portale bieten den direkten Kontakt zur Gesellschaft über einen Button an. Der Interessent kann hier nochmals Informationen einholen oder gleich einen Antrag ausfüllen.
Besonders für junge Menschen, welche die Chance haben, in die private Krankenversicherung einzutreten oder in diese zu wechseln, stehen alle Türe offen. Wer jung, gesund ist und keine Familie hat, die mitversichert werden soll, findet extrem günstige Tarife. Zu bedenken ist allerdings: Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung sind Familienmitglieder bei der PKV nicht kostenlos beim Mitglied versichert. Hier fallen weitere Kosten für die Krankenversicherung für Frau und Kind an.